Was ist der Sinn der Wissenschaft?

Die moderne Gesellschaft der entzauberten Welt steht der Tatsache gegenüber, dass das Deutungsmonopol der Religionen durch die wissenschaftliche Erkenntnis aufgehoben ist. Auch in der entzauberten Welt besteht aber ein Bedürfnis nach Sinndeutung, so dass nahe liegt, diese Aufgabe der Wissenschaft, die an die Stelle der Religion getreten ist, zuzuordnen. Dort wird man uns vermutlich mit objektiven Erkenntnissen erschlagen, bspw., dass eins plus eine zwei sei (1 + 1 = 2), was bei Licht betrachtet nur eine subjektive Einschätzung sein kann, denn wie jeder weiß ergeben Samenzelle plus Eizelle nur eine Zelle und keine zwei bzw. falls man auf das Endprodukt “erwachsener Mensch” abstellt, bis zu 100 Billionen Zellen (10^14). Wenn wir also die Frage nach ihrem Sinn der Wissenschaft überlassen, wird diese unseren Blick von der Realität auf bestimmte, selbst definierte, um nicht zu sagen >erfundene> Kategorien beschränken und uns so einen Teil der Wirklichkeit unterschlagen. Nehmen wir die Beantwortung der Sinnfrage also wieder selbst in die Hand:

Sinn der Wissenschaft ist es , Erkenntnisse über den, mittels unserer Sinne gefilterten, kleinsten Teil der so erfahrbaren Wirklichkeit anzuhäufen, um diese im Interesse der Gier / des egoistischen Profits manipulieren zu können.

Beispiel: Zuerst kommen Profite durch den Einsatz oder durch die Drohung mit der Atombombe. Danach kommen die Gewinne durch Atomkraftwerke, allgemein zu Lasten der Volksgesundheit, speziell zu Lasten bestimmter Regionen wie

Leave a Reply